Cover Harald Pühl "OrganisationsMediation"

Das von Harald Pühl veröffentlichte Buch „OrganisationsMediation“ enthält die Kapitel:

  1. Konflikte verstehen
  2. Auftragsklärung
  3. Das Herzstück jeder Mediation
  4. Crossover – Das Patchworkmodell
  5. Internes Konfliktmanagement
  6. Zur OrganisationsMediatoren-Haltung oder: Der Umgang mit Ungewissheit

Nachdem der Autor im ersten Kapitel Grundlagenwissen über Konflikte vermittelt, setzt er sich im zweiten Kapitel mit der häufig unterschätzten Auftragsklärung auseinander. Er beschreibt umfangreich wie diese, teilweise sehr komplexe, Aufgabe gelingen kann. Neben einer guten Orientierungshilfe stellt er einen Leitfaden zur Durchführung von Auftragsklärungsgesprächen zur Verfügung. Im Anschluss daran stellt er das Mediationsverfahren vor und geht auf jede Phase genauer ein. Im vierten Kapitel „Das Patchworkmodell“ beschreibt er kooperierende und anschlussfähige Interventionsformate, die er in seiner Praxis erfolgreich erprobt hat. Auf die Frage, wie eine systematische Konfliktkultur in einer Organisation etabliert werden kann, gibt er im fünften Kapitel eine Antwort. Im letzten Kapitel geht er auf die Rolle und Haltung des Mediators ein und klärt auf, wodurch diese mit geprägt werden.

Auf 160 Seiten vermittelt Harald Pühl das wichtigste zum Thema OrganisationsMediation. Das Buch ersetzt natürlich keine Mediationsausbildung, jedoch stellt es eine wunderbare Ergänzung dar, für all diejenigen, die in Organisationen mediieren möchten. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis des Autors ergänzen den Inhalt, der durchweg im Buch flüssig zu lesen ist.